Warum MERTON?

Warum wir uns nach Richard Merton benannt haben und was das für unsere Arbeit bedeutet.

MERTON ist das Digitalmagazin des Stifterverbandes für Bildung, Wissenschaft und Innovation. Es ist benannt nach Richard Merton (1881 - 1960), der den Stifterverband nach dem Zweiten Weltkrieg wiederbegründete und zu neuer Blüte führte. Dass wir den Namen Mertons im Titel unseres Magazins führen, ist für uns Verpflichtung und Auftrag zugleich. Denn Richard Merton steht wie kein anderer für die fruchtbare Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft. Seine mäzenatische Grundhaltung war kompromisslos auf das Wohlergehen der Gesellschaft ausgerichtet. Sie war geprägt von der Einsicht, dass nur eine freie und unabhängige Wissenschaft ihr ganzes Potenzial für das Gemeinwohl entfalten kann.

Ganz in diesem Sinne begreifen wir auch dieses Magazin: Als Ort des freien Austausches der Ideen, als wohlwollender Begleiter wissenschaftlichen Strebens, als resoluter Mahner für mehr Bildung, als Streiter für unabhängiges Denken und manchmal auch einfach als Ort der geistvollen Lebensfreude. 

Kein besserer Weg

Es gibt keinen besseren Weg, dem sozialen Aufbau unseres Zeitalters gerecht zu werden, als durch Förderung von Forschung und Lehre - nicht zuletzt auch durch die Förderung der Geisteswissenschaften.
Richard Merton (Foto: Stifterverband)

Richard Merton

Vorsitzender des Stifterverbandes 1949 - 1955

Mehr zu Richard Merton und seinem Wirken