Das Magazin für

Warum Merton?

Richard Merton (Illustration: Irene Sackmann)

„37 Prozent der Jugendlichen haben gesagt, sie fühlen sich auf ihr Berufsleben weniger gut bis schlecht vorbereitet; das hat alarmiert.“

Video abspielen

Berufsorientierung für die Arbeitswelt von morgen

Wie entscheiden Jugendliche, was sie nach der Schule einmal machen wollen? Antworten gibt Tobias Lohmann vom Bildungswerk der Niedersächischen Wirtschaft im Videointerview.

Talententwicklung wird meist immer noch gleichgesetzt mit einem Bildungsweg, der vom Gymnasium über das Abitur in ein Studium mündet. Dabei bietet gerade die berufliche Bildung viele Möglichkeiten, die eigenen Stärken zu entfalten. Es gilt daher, die Jugendlichen bei dieser bedeutenden Weichenstellung gut zu begleiten und ihnen frühzeitig Orientierung und praxisorientierte Optionen aufzuzeigen. Wir haben Tobias Lohmann, Sprecher der Geschäftsführung beim Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, gefragt: Was gelingt schon gut? Und welche Aufgaben liegen noch vor uns? Die Antworten gibt es oben im Video. 

In Anbetracht von mehr als 320 anerkannten Berufsbildern und 19.000 Studiengängen ist es eine Herkules-Leistung, Orientierung zu geben.
Tobias Lohmann (Foto: Stifterverband)

Tobias Lohmann

Sprecher der Geschäftsführung beim Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft

Kommentare anzeigen