Michael Waidner

"Man hat recht oft das Gefühl: 'Der Zug ist abgefahren. Also, so schnell wie Silicon Valley können wir nicht werden.' Das stimmt überhaupt nicht!"

Video abspielen
Michael Waidner

Wie Deutschland digital souverän wird

Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich beim Thema IT-Sicherheit? Die hiesige IT-Branche müsse sich gar nicht verstecken, meint Michael Waidner, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT. Vor allem fehle es aber an wichtigen Infrastrukturen.

Deutschland fehle die Beurteilungskompetenz für sichere Systeme, sagt Michael Waidner im Video-Interview. Hinzu komme, dass angesichts des technologischen Vorsprungs anderer Nationen oft der Glaube daran fehle, digitale Innovationen auch selbst herstellen zu können. Für die digitale Souveränität eines Landes sei das aber notwendig. Gerade im Bereich der Cybersicherheit könne Deutschland vorweg gehen, beispielsweise durch die Formulierung von Mindeststandards für IT-Sicherheit. Kunden könnten zudem oftmals nicht erkennen, ob eine Hardware oder ein System eigentlich sicher sei. Waidner fordert deshalb klare Haftungsregeln für fahrlässig unsichere Produkte.

Vor allem fehle es vielen Bereichen an den notwendigen Forschungs-Infrastrukturen. Zum Beispiel, um wichtige Zukunftsthemen wie Verschlüsselung oder Kryptographie im konkreten Anwendungsfall erforschen zu können.  

Kommentare anzeigen